Verlässlich. Kirchlich. Transparent.

Stiftungsverbund

Unter dem Dach der Stiftungen der Erzdiözese Freiburg sind zehn selbständige Stiftungen sowie mehrere unselbständige Treuhandstiftungen versammelt. Für sie arbeiten über 50 Personen in Freiburg und Heidelberg. Darunter sind Fachleute für Immobilien, Finanzen und Stiftungswesen. Die gemeinsame Verwaltung aller Stiftungen sorgt für eine hohe Effizienz und damit geringe Kosten.

Alle Stiftungen haben je unterschiedliche in der Satzung festgelegte Stiftungszwecke und sind mit unterschiedlich großen Vermögen ausgestattet. Die Erträge aus der Bewirtschaftung der Vermögen ermöglichen die Erfüllung der Stiftungszwecke. Dies geschieht durch die Förderung vielfältiger Projekte. Alle Stiftungen zusammen haben ein Vermögen von rund 1,26 Milliarden Euro, aus dem Überschüsse erwirtschaftet werden. Mit 14 Millionen Euro fließen davon zwei Drittel unmittelbar in die Erfüllung der Stiftungszwecke. Da alle Stiftungen reine Förderstiftungen sind, können mit den Überschüssen über 500 Anträge auf Förderungen pro Jahr bewilligt werden.

Weil stiften Zukunft schafft

Stiftungen haben in der katholischen Kirche eine lange Tradition und große Bedeutung. Seit dem Mittelalter helfen sie, soziale Not zu lindern und den christlichen Glauben zu stärken. Die Stiftungen tun Gutes und strahlen damit mitten in die Gesellschaft hinein. Sie bringen den Menschen die Kraft des Glaubens und des kirchlichen Lebens auf unterschiedlichsten Wegen nahe. Ihre Ansprechpersonen für Stiften und Spenden finden Sie hier.

Unsere Werte

Unter dem Dach der Stiftungen der Erzdiözese Freiburg sind teils sehr alte und auch jüngere Stiftungen vereint. Seit der Gründung 2017 als Stiftungsverbund sind wir der Transparenz verpflichtet. Wir veröffentlichen seitdem jährliche Berichte über den Stand des Vermögens sowie die Fördertätigkeit.

Wir bewirtschaften die Vermögen der Stiftungen nachhaltig und verantwortungsvoll und achten auf ihren Erhalt. Wir sind verlässliche Partnerinnen und Partner auf Augenhöhe sowohl unseren Mieterinnen und Mietern sowie unseren Pachtnehmerinnnen und –nehmern gegenüber als auch unseren Antragsstellenden auf Förderungen. Es ist uns bewusst, dass wir als katholische Stiftungen eine besondere Verantwortung haben. Wir achten darauf, dass unser Handeln glaubwürdig ist.

Was wir fördern

Die Sanierung eines Kirchenschiffes, die Reparatur einer Kirchenglocke, die Aufführung eines Pop-Oratoriums, die Ausstellung christlicher Kunstwerke, die Unterstützung einer notleidenden Person oder die Anschubfinanzierung von Kinderbetreuung – das sind nur einige Beispiele unserer vielfältigen Förderungen.

Jede unserer Stiftungen hat einen anderen Stiftungszweck. Manche Stiftungen haben auch mehrere in der Satzung festgelegte Zwecke. Alle Stiftungen eint, dass sie reine Förderstiftungen sind. Inhaltlich fördern wir den Bau und die Sanierung von Kirchen und Pfarrhäusern, unterstützen caritative Organisationen bei sozialen Projekten, helfen Menschen in Notlagen oder fördern theologische Ausbildung sowie christliche Kunst und Kultur. Auch weltkirchliche Projekte können unterstützt werden.

Basis der Förderungen ist ein formloser Antrag. Was dieser enthalten muss, ist den jeweiligen Förderrichtlinien zu entnehmen. Wenn Sie Fragen zu möglichen Förderanträgen haben, können Sie sich an uns wenden.

Wir fördern Sanierung und Bau

Blick durch einen Kirchenraum auf eine Orgel, Lampen wie Sterne, bunte, moderne Glasfenster rechts im Bild

Aus zwei mach eins

Pfarrgemeinde findet gebrauchte Orgel im Ruhrgebiet für ihre Christkönigkirche in Eppelheim

Kreuz aus gelben Metallstäben scheint von der Decke im Chorraum einer Kirche zu schweben

Heller. Wärmer. Gemeinsamer.

St. Oswald Kirche in Stockach strahlt nach Sanierung moderne Gastfreundlichkeit aus

drei Kunstschmiedetore an der Jesuitenkirche in Mannheim

Blüten, Blätter und feine Ornamentik

Toranlage der spätbarocken Jesuitenkirche in Mannheim restauriert

Blick auf eine Orgeltribüne im Kirchenraum mit weißer Orgel.

Orchestraler Klang wie aus dem Barock

Neue Orgel in Mannheim-Seckenheim nach historischem Vorbild

Geschützt gegen Luftfeuchtigkeit und holzhungrige Hausbockkäfer

Barocke Loreto Kapelle in Stockach erhielt kleines Sanierungs-Update

Kirche St. Kilian in Boxberg-Unterschlpf, Blick durch den Kirchenraum zur Orgelempore

Ein zweites Leben für die Orgel

Orgel des Bildungshauses St. Michael findet in Boxberg-Ahorn neue Heimat

Blick in den Himmel

Sanierte Kirche St. Marien in Weinheim zeigt sich hell und freundlich

Ein Haus im Haus

Pfarrkirche und Gemeinderäume ineinander gebaut in Heidelberg-Wieblingen

Barocke Dorfkirche im Hegau lädt wieder zu Hochzeiten, Taufen und Gottesdiensten

St. Margarete in Reute frisch saniert

Blick ins Pfarrhaus, öffentlicher Bereich, Boden braun-schwarzes Schachbrettmuster, hohe weiße Wände

Wo einst Getreidesäcke, Hühner oder Schmalz als Zehntsteuer abgegeben wurden

Frühere Pfarrscheune als Pfarr- und Gemeindehaus

Neu verputzt und feingemacht

Kaplaneigebäude von St. Margarethen in Waldkirch frisch saniert

Kraftvoller Orgelklang zurück

Fleißiges Üben setzte der Orgel am Zentrum für Kirchenmusik in der Mannheimer Pfarrkirche Heilig Geist zu

Wir fördern Soziales und die Gemeinschaft

Eine Gruppe Frauen und Männer steht vor dem hell erleuchteten Petersdom in Rom

Seelsorge im Laienamt als wichtige Ressource der Kirche

Erstes internationales Treffen von nicht geweihten Seelsorgenden in Rom

über die Schulter geschaut, ein erwachsender Schüler hält einen Stift und bearbeitet ein Ausgabenblatt zum Deutschlernen

Unterstützung im Sprach-, Kultur- und Behördendschungel

Die Freitagsschule in Freiburg unterstützt Geflüchtete bei Ausbildung und Integration

Blick von unten auf eine Orgel

Spannungsfeld aus Altem und Neuem an der Orgel

Neu gegründete Konzertreihe „Orgelherbst St. Johann“ in Freiburg

Feundlich lächelnde junge Frau gibt älterem Herrn über eine Theke hinweg eine Tasse Kaffee

Erste Anlaufstelle für Leib und Seele

Gastraum der Bahnhofsmission Freiburg runderneuert

Gebäck, Kekse in gelb-blau, in Ukrainefarben

Teilen, tauschen, plaudern, helfen

Café Ukraine in Konstanz bietet Nestwärme, Austausch und viel Unterstützung

Honig, Obst, Gemüse und Eier im Einklang mit der Schöpfung

Mauer sichert Ernte eines landwirtschaftlichen Ausbildungszentrums in Guinea-Bissau

Alleinerziehende Mütter entlasten

In Via führt Mütter und Ehrenamtliche für Kinderbetreuung zusammen 

Auf einsamen Feldwegen und historischen Gassen

Einladung zu Spiritualität und Achtsamkeit auf dem ökumenischen Quellenweg im Dekanat Tauberbischofsheim 

Die Kaffeemaschine auch vom Rollstuhl aus bedienen

Dank mobiler Spezialkonstruktion bewirten Menschen mit Behinderung ihre Gäste an jedem Ort 

Notstromaggregate für Freiburgs ukrainische Partnerstadt Lviv

Stromversorgung rettet Menschenleben in Krankenhäusern

Trauer und Neuanfang bei Sternenmüttern

Sicherheit geben bei einer neuen Schwangerschaft

Mission Jugendarbeit

Mehr Spaß und weniger Bürokratie durch neue Software

Wir fördern Ausbildung und Wissenschaft

Talentierten und engagierten Studierenden unter die Arme greifen

Zehn Deutschlandstipendien sichern Theologiestudierenden wichtige Freiräume

Stipendium für Theologiestudierende

Theologiestudierende können sich jetzt um eine monatliches Stipendium von der Erzbischof Hermann Stiftung der Erzdiözese Freiburg bewerben

Gut musizieren und gut beten

Tragbares Digitalpiano und neue Stundenbücher für die Priesterausbildung

Neuer Studiengang für pastoralen Dienst

Junge, religiös orientierte Menschen für den Beruf der Gemeindereferent*in wissenschaftlich und praxisnah ausbilden

Förderung eines Forschungsauftrags an der Europäischen-Melanchthon-Akademie Bretten

Die Forschungsarbeit soll die theologische Diskussion in der katholischen Kirche bereichern und vertiefen

Förderung einer Stelle als theologischer Referent an der Europäischen-Melanchthon-Akademie Bretten

Das Aufgabengebiet des neuen Referenten an der Europäischen-Melanchthon-Akademie Bretten ist die Vertiefung der theologische Diskussion

Förderung von zehn Deutschlandstipendien an der Albert-Ludwigs-Universität

Deutschlandstipendien für Theologiestudierende

„Wir zelten im Baum“ – zwischen Himmel und Erde

Der Stamm St. Albert der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) mit dem Projekt „Treescouts“

Tandem für eine erfolgreiche Zukunft

Das Projekt ROCK YOUR LIFE! und die Christliche Arbeiterjugend (CAJ) teilen gemeinsame Ziele

Jugendarbeit unterm Zeltdach

Das Projekt „Werde WELTfairÄNDERER“ des BDKJ findet im direkten Umfeld der Jugendlichen statt

Kultur im Brennpunkt

Kultur für jeden – auch mit kleinem Geldbeutel

Baby im Blick

„Kinderkiste Bib“ vermittelt Schülerinnen und Schülern den Umgang mit Babys und Kleinkindern

Wir fördern Kultur und Werte

Zeugnis der Überlinger Volksfrömmigkeit

Restaurierung der schmerzensreichen Madonna in St. Jodok

Drei Männer betrachten ein Gemälde

Kunst, Mystik, Kraft

Reichenauer Künstlertage loten Kunst im christlichen Kontext aus

fröhliche Kinder, die im Chor zusammenstehend

Die Seele mit Musik berühren

Konzertreihe in Tauberbischofsheim ermöglicht Begegnungen

aus einer fast weißen Mitte heraus explodieren bunte Striche in allen Farben wie aus einem Feuerwerk oder Stern

Göttlicher Schöpfungsauftrag heute

Kunstausstellung in Freiburg koppelt Kreativität an Verantwortung

Gottesloblieder auf Youtube

Gesänge der Diözesen Freiburg und Rottenburg erstmals digital zum Anhören

Kreuz aus gelben Metallstäben scheint von der Decke im Chorraum einer Kirche zu schweben

Heller. Wärmer. Gemeinsamer.

St. Oswald Kirche in Stockach strahlt nach Sanierung moderne Gastfreundlichkeit aus

Talita Kum: Steh auf!

Künstlerische Positionen im Kloster Hegne

Kirchenraum blau illuminiert, Frau mit Baby auf dem Arm geht strahlend auf den alten Mann zu; eine jüngere Frau steht abseits und schein auch ein Baby im Arm zu halten

Universale Geschwisterlichkeit der Religionen

Pop-Oratorium entdeckt Abrahams Nebenfrau Hagar ganz neu

Gottesdienstbesucher auf bunten Stühlen unter bunten Stoffbahnen, eine Frau dreht sich lachend zum Betrachter

MöglichkeitsGarten – bunt, nachhaltig und ökumenisch

Kirche auf der BUGA 23 in Mannheim

Kirche St. Kilian in Boxberg-Unterschlpf, Blick durch den Kirchenraum zur Orgelempore

Ein zweites Leben für die Orgel

Orgel des Bildungshauses St. Michael findet in Boxberg-Ahorn neue Heimat

Eine Darstellung wie eine gemalte Theaterkulisse, die den Chorraum der Kirche in Ettenheim ausfüllt. Sie zeigt die Grablegung Christi und Szenen aus der Passion .

Wie eine Theaterkulisse: Großes Schaubild erinnert an die Leiden Jesu

Ettenheimer „Heiliges Grab“ aus der Barockzeit umfassend restauriert

Keramikbild Genesis Bildenthüllung mit Künstler Lüpertz in einer U-Bahnstation in Karlsruhe mit Presse und Publikum

Schöpfungsgeschichte underground

Genesis-Keramiktafeln für Karlsruher U-Bahn von Markus Lüpertz

Gremien der Stiftungen

Die drei bischöflichen und die fünf diözesanen Stiftungen haben jeweils einen auf fünf Jahre berufenen Vorstand. Der Vorstand leitet die Verwaltung. Außerdem hat jede Stiftung einen von Fachleuten aus Kirche, Wissenschaft und Politik besetzten externen Aufsichtsrat. Dieser begleitet und kontrolliert die Arbeit der Verwaltung. So sehen es die im Juli 2019 in Kraft getretenen Satzungen der Stiftungen vor. Sie regeln auch den Aufbau von Organisation und Kontrolle. Damit haben wir als Stiftungen der Erzdiözese Freiburg alle rechtlichen Vorgaben und diejenigen zur Compliance vorbildlich umgesetzt und sind zur Benchmark im kirchlichen Stiftungswesen in Deutschland geworden. So können wir rechtssicher unserem Auftrag zur Unterstützung des Sendungsauftrags der Kirche nachkommen.

Darüber hinaus verwalten wir auch die Erzbischof-Bernhard-Stiftung, deren Aufsichtsrat das Domkapitel ist, sowie die kirchliche Max Kah Stiftung.

Bischöfliche Stiftungen

Erzbischöflicher Stuhl Freiburg Erzbischöflicher Linzerfond

Vorstand
Erzbischof Stephan Burger

Aufsichtsrat
Horst Kary (Vorsitzender)
Dr. Anita Stilz (stellv. Vorsitzende)
Andraes Kempff
Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel

Erzbischöflicher Seminarfonds

Vorstand
Erzbischof Stephan Burger
Erzb. Ltd. Verwaltungsdirektorin Dana Mebus

Aufsichtsrat
Horst Kary (Vorsitzender)
Dr. Anita Stilz (stellv. Vorsitzende)
Andraes Kempff
Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel
Weihbischof Dr. Dr. Christian Würtz

Diözesane Stiftungen

Pfarrpfründestiftung der Erzdiözese Freiburg
Pfälzer Katholische Kirchenschaffnei in Heidelberg
Breisgauer Katholischer Religionsfonds
Erzbischof Hermann Stiftung
Gemeinschaftsstiftung der Erzdiözese Freiburg

Vorstand
Erzb. Ltd. Verwaltungsdirektorin Dana Mebus

Aufsichtsrat
Dr. Rainer Gantert (Vorsitzender)
Prof. Dr. Johannes Beverungen (stellv. Vorsitzender)
Prof. Dr. Klaus Baumann
Dr. Franziska Geiges-Heindl
Dekan Alexander Halter
Prof. Dr. Kunibert Lennerts
Bürgermeister a.D. Gabriel Schweizer
Landrätin Dorothea Störr-Ritter

Kirchliche Stiftungen

Max Kah Stiftung

Vorstand
Erzb. Ltd. Verwaltungsdirektorin
Dana Mebus (Vorsitzende)
Pfarrer Dr. Arno Zahlauer
(stellv. Vorsitzender)
Prof. Dr. Bernd Hillebrand

Kuratorium
Prof. Dr. Albert Biesinger
Diözesanjungendpfarrer
Claudius Dufner
Antonia Hugenschmidt
Dekan Michael Teipel

Erzbischof-Bernhard-Stiftung

Vorstand
Dompropst Weihbischof
Dr. Peter Birkhofer (Vorsitzender)
Domdekan Generalvikar Christoph Neubrand
(stellv. Vorsitzender)

Aufsichtsrat
Domkapitular Bernd Gehrke
Domkapitular Michael Hauser
Domkapitular Dr. Peter Kohl
Offizial Domkapitular Thorsten Weil
Weihbischof Dr. Dr. Christian Würtz

Unser Team

Das ist unser Team von 48 Personen. Wir sind Fachleute aus der Immobilien- und Finanzwirtschaft, der Verwaltung und dem Stiftungswesen. Indem wir alle Stiftungen gemeinsam verwalten und bewirtschaften, halten wir die Kosten hierfür gering. Wir sorgen so dafür, dass möglichst viele Erträge in die Erfüllung der Stiftungszwecke fließen können. Alle unsere Kontakte finden Sie hier.

Stiftungen der
Erzdiözese Freiburg

Postanschrift:
Schoferstr. 2
79098 Freiburg

Dienststelle Freiburg
Bismarckallee 14
79098 Freiburg
Tel. +49 761 2188-914
stiftungen@ordinariat-freiburg.de

Dienststelle Heidelberg
Eisenlohrstraße 8
69115 Heidelberg
Tel. +49 6221 9001-0
info-hd@ordinariat-freiburg.de