Aktuelles

Neuigkeiten

Oratorium „Johannes der Täufer“ am Freitag, den 21. Juni in St. Johann in Freiburg und am Samstag, den 22. Juni in Hl. Dreifaltigkeit in Offenburg

Das eindrucksvolles Oratorium von Johannes Strauß und dem Librettisten Tillmann Krieg erzählt die Geschichte von Johannes dem Täufer. An diesem Wochenende kommt es gleich zweimal zur Aufführung.

Im Rahmen der 125 Jahr Feier der Kirche St. Johann in Freiburg bildet die Aufführung den Auftakt zum Patrozinium am Freitag, 21. Juni um 19:30 Uhr, Karten im Reservix-Vorverkauf. Mehr Informationen zum Jubiläum unter 125 Jahre Johanneskirche (kath-wiehre-guenterstal.de)

Am Samstag, den 22 Juni, erklingt das Oratorium um 19 Uhr in der Kirche Hl. Dreifaltigkeit in Offenburg, Abendkasse.

Beide Aufführungen stehen unter der Gesamtleitung von Thomas Strauß. Es singen die vier Solisten Igor Storozhenko (Johannes), Márta Kosztolány (Elisabeth, Herodias), Andre Sesgör (Zacharias, Herodes, ein Soldat) und Lilia Dornhof (Maria, Salome), ergänzt durch den Bach-Chor Ortenau und das Bach Consortium Ortenau-Strasbourg

Die Erzbischof Hermann Stiftung unterstützt die Aufführungen.

Bewerbungen auf Stipendien für Theologiestudierende noch bis 30. Juni möglich

Die Erzbischof Hermann Stiftung vergibt Stipendien für Studierende der katholischen Theologie und der Religionspädagogik, die eine berufliche Tätigkeit in der Erzdiözese Freiburg anstreben. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten über den Förderzeitraum von 12 Monaten 300 Euro monatlich.

Für den Förderzeitraum ab Oktober 2023 stehen zwei Stipendien zur Vergabe. Interessenten finden alle Informationen zur Bewerbung in den Förderrichtlinien für die Vergabe von Stipendien unter Downloads – Stiftungen der Erzdiözese Freiburg (katholische-stiftungen-freiburg.de)

Chorworkshop mit Thomas Quast am 22.Juni in Freiburg

„Wech ein Tag, welche Freude“ – unter diesem freudigen Titel veranstalten das c-punkt Münsterforum Freiburg und das Stadtdekanat eien Chorworkshop mit dem Komponisten und Liedtexter Thomas Quast. Der Workshop findet am Samstag, 22. Juni im Münsterforum von 10:30 bis 18 Uhr statt und mündet in der Veranstaltung „Zur Nacht im Freiburger Münster“, die vom Projektchor dan mitgestaltet wird.

Anmeldung zum Workshop bis zum 7. Juni, Kursgebühr 30 Euro, Anmeldung im c-punkt. c-punkt MÜNSTERFORUM (c-punkt-freiburg.de)

Die Erzbischof Hermann Stiftung unterstützt die Veranstaltung.

1300 Jahre Jubiläum Klosterinsel Reichenau – Besuch im Münster und in der Schatzkammer

Eine Frau schaut in eine Vitrine, in der ein goldener Schrein ausgestellt ist;

Im Jahr 724 gründete der Wanderbischof Pirmin das Insel-Kloster Reichenau im Bodensee. Mittlerweile gehört die Klosterinsel zum UNESCO-Weltkulturerbe und feiert nun ihr 1300 jähriges Jubiläum. Zum Markusfest, dem großen Inselfeiertag und Patrozinium des Münsters St. Maria und Markus in Mittelzell, überreichte Erzbischof Burger der Kirche den päpstlichen Ehrentitel „Basilica minor“. Die Leiterin der Stiftungen der Erzdiözese Freiburg, Dana Mebus, nutzte diesen Tag zu einem Besuch in der renovierten Schatzkammer im Münster St. Maria und Markus, in der unter anderem der Markusschrein aufbewahrt wird. Die Schatzkammer ist täglich, außer Montag, geöffnet von 10-12 Uhr und von 15-17 Uhr.

Die Erzbischof Hermann Stiftung und die Erzbischof-Bernhard-Stiftung haben die Renovierung und Ausstattung der Schatzkammer gefördert.

Videofilm „ZEICHEN“ von C. Brech im Reichenauer Münster zum 1300 jährigen Jubiläum der Klostergründung

Aus Anlass des großen Jubiläums der Klosterinsel Reichenau zeigt der Foto- und Videokünstler Christoph Brech die Pro-Pace-Glocke des Reichenauer Münsters St. Maria und Markus in ungewohnter Perspektive. Indem er die Kamera in der Glocke mitschwingen lässt, entsteht ein vielschichtiges, filmisches Bild des Glockenspiels. Der Videofilm ist bis zum 20. Oktober 2024  im Reichenauer Münster in Mittelzell zu sehen. Die Videoinstallation wird von der Erzbischof Hermann Stiftung der Erzdiözese Freiburg gefördert.

Aktueller Stiftungsbericht

hölzernes Kruzifix vor blauen und gelben ineinanderlaufenden Flächen im Chorraum, rechts 2 Kirchenfenster mit blauen und einem roten Stäben auf weißem Grund

Unter dem Dach der Stiftungen der Erzdiözese Freiburg sind 10 selbständige Stiftungen versammelt. Nun wurde der aktuelle Stiftungsbericht für das Jahr 2022 veröffentlicht. Jede Stiftung wird mit Zahlen, Daten und Fakten vorgestellt.

Hier finden Sie den Bericht.

Unsere neuesten Förderprojekte

goldene Schreine in Museumsvitrinen in einer Krypta

Münsterschatz behutsam konserviert und sicher verwahrt

Ausstellung anlässlich des Jubiläums 1300 Jahre Klosterinsel Reichenau

Kirche mit Baugerüst

Respekt vor alten Mauern

Münster und Wahrzeichen von Radolfzell strahlt in neuem Glanz wieder weit in den Hegau

Buchdeckel, als Bild Engel Schnitzfigur, Putte mit roten Wangen

Immerwährende Pflege am Freiburger Münster

Start einer neuen Schriftenreihe des Freiburger Münsterbauvereins

Kirche, von der Sonne beschienen, Sandstein, vor dunkelblauem Himmel

Hörgenuss im sakralen Raum

Neue Lautsprecheranlage für barocke Pfarrkirche in Schuttern

Kirche, weiß mit rotem Dach

Kleinod der Spätgotik in barockem Gewand

Pfarrkirche St. Verena in Stockach-Mahlspüren rundum erneuert

aus Ton geformtes Blatt mit feiner Blattäderung, in der Mitte ein Oval mit angedeutetem Gesicht

Ton kneten und formen und dabei das Selbstwertgefühl stärken

SkF Mannheim veranstaltet Workshops für Menschen mit psychischer Erkrankung

vor hellblauem Hintergrund weiße Leinenbinden, die wie ein aufgebrochenes Ei geformt sind

Prachtvolles und einzigartiges Evangelistar für das Freiburger Münster

Evangeliumstexte für die Hochfeste in moderne Kunst übersetzt

eine fröhliche Gruppe junger Frauen und Männer steht vor der Sandsteinfassade des Freiburger Münsters

Vernetzung auf dem Dachstuhl des Münsters

Treffen aktueller und ehemaliger Stipendiatinnen und Stipendiaten der Erzbischof Hermann Stiftung

Blick in den Innenraum einer barocken, weißen Kirche, vorn im Altarraum verhüllt ein zartes, transparentes Tuch in violetten Farbtönen den Altar.

Hinter zarten Tüchern verborgen

Das neues Fastentuch in der Jesuitenkirche in Heidelberg schafft lebendige Ruhe

Eine Gruppe Frauen und Männer steht vor dem hell erleuchteten Petersdom in Rom

Seelsorge im Laienamt als wichtige Ressource der Kirche

Erstes internationales Treffen von nicht geweihten Seelsorgenden in Rom

hölzernes Kruzifix vor blauen und gelben ineinanderlaufenden Flächen im Chorraum, rechts 2 Kirchenfenster mit blauen und einem roten Stäben auf weißem Grund

Weitere Förderprojekte der Stiftungen der Erzdiözese Freiburg

Eine große Auswahl der Förderprojekte, sortierbar nach Stiftungen und Themen, finden Sie in unserem Archiv.

Blick durch einen Kirchenraum auf eine Orgel, Lampen wie Sterne, bunte, moderne Glasfenster rechts im Bild

Aus zwei mach eins

Pfarrgemeinde findet gebrauchte Orgel im Ruhrgebiet für ihre Christkönigkirche in Eppelheim

Stiftungen der
Erzdiözese Freiburg

Postanschrift:
Schoferstr. 2
79098 Freiburg

Dienststelle Freiburg
Bismarckallee 14
79098 Freiburg
Tel. +49 761 2188-914
stiftungen@ordinariat-freiburg.de

Dienststelle Heidelberg
Eisenlohrstraße 8
69115 Heidelberg
Tel. +49 6221 9001-0
info-hd@ordinariat-freiburg.de