Innenrenovation St. Kilian Oftersheim

Umfangreiche Sanierung

Nach ihrer Errichtung 1907-1909 diente die Kirche fast 30 Jahre als Gotteshaus, bis sie das erste Mal von innen renoviert wurde. 1959 folgte die zweite Innenrenovation, 1974 die dritte, die mit der Umgestaltung des Chorraumes einherging. Da die Kirche auf einem ehemaligen Sumpfgelände erbaut wurde, senkte sich der feuchte Untergrund im Laufe der Jahre um 15 Zentimeter. Im Jahr 2006 erfolgten Probebohrungen, um die Beschaffenheit des Untergrundes zu analysieren. Nach dieser Analyse wurden im Kirchenraum Betoninjektionen in die Tiefe gepumpt, wodurch sich das Kirchenschiff wieder leicht erhöhte. Bis zum Jahre 2008 wurde das Niveau der Kirche beobachtet. Nachdem sich keine weitere Senkung einstellte, wurde noch im selben Jahr mit der Innenrenovierung begonnen.

Die Erneuerung der Elektrohauptverteilung, die Optimierung der Beleuchtung, die Überarbeitung des Bodens und der Bänke sowie die Erneuerung der Sakristeimöblierung sollten nur die ersten Baumaßnahmen der Renovation sein. Darüber hinaus wurden Rissschäden saniert, die Wand- und Deckenflächen neu gestrichen, die Decke und die Bleiverglasung saniert sowie eine neue Vorverglasung im Chor angebracht. Dank der Unterstützung durch die Pfälzer Kath. Kirchenschaffnei konnte die Gemeinde im Jahr 2009 ihr 100-jähriges Jubiläum in der hell und freundlich renovierten Kirche St. Kilian feiern, in der nun wieder eine erhebende Stimmung herrscht.

Danke an alle Beteiligten!

Förderprojekte der Pfälzer Katholischen Kirchenschaffnei in Heidelberg

Blick durch einen Kirchenraum auf eine Orgel, Lampen wie Sterne, bunte, moderne Glasfenster rechts im Bild

Aus zwei mach eins

Pfarrgemeinde findet gebrauchte Orgel im Ruhrgebiet für ihre Christkönigkirche in Eppelheim

drei Kunstschmiedetore an der Jesuitenkirche in Mannheim

Blüten, Blätter und feine Ornamentik

Toranlage der spätbarocken Jesuitenkirche in Mannheim restauriert

Blick auf eine Orgeltribüne im Kirchenraum mit weißer Orgel.

Orchestraler Klang wie aus dem Barock

Neue Orgel in Mannheim-Seckenheim nach historischem Vorbild

Gottesdienstbesucher auf bunten Stühlen unter bunten Stoffbahnen, eine Frau dreht sich lachend zum Betrachter

MöglichkeitsGarten – bunt, nachhaltig und ökumenisch

Kirche auf der BUGA 23 in Mannheim

Blick in den Himmel

Sanierte Kirche St. Marien in Weinheim zeigt sich hell und freundlich

Ein Haus im Haus

Pfarrkirche und Gemeinderäume ineinander gebaut in Heidelberg-Wieblingen

Kraftvoller Orgelklang zurück

Fleißiges Üben setzte der Orgel am Zentrum für Kirchenmusik in der Mannheimer Pfarrkirche Heilig Geist zu

Frisch sanierte Barockkirche als Bau-, Kunst und Kulturdenkmal

Pfarrkirche St. Joseph in Schillingstadt erstrahlt in neuem Glanz

Schmuckstück aus dem Barock

Restauration der Jesuitenkirche Heidelberg

Frischer Klang und neuer Putz

St. Maria in Trienz rundum saniert

Mehr Hausschwamm als gedacht

Umfangreiche Sanierung von St. Bartholomäus in Mannheim-Sandhofen

Acht Jahre im Dunkeln

Lichttechnik am Turmkreuz der Lohrbacher St. Paulus Kirche runderneuert

Stiftungen der
Erzdiözese Freiburg

Postanschrift:
Schoferstr. 2
79098 Freiburg

Dienststelle Freiburg
Bismarckallee 14
79098 Freiburg
Tel. +49 761 2188-914
stiftungen@ordinariat-freiburg.de

Dienststelle Heidelberg
Eisenlohrstraße 8
69115 Heidelberg
Tel. +49 6221 9001-0
info-hd@ordinariat-freiburg.de