Mit der Investition in den Solarpark Schutterwald für den Umweltschutz

Vorreiter beim Umweltschutz

Zur ureigenen Aufgabe des Breisgauer Katholischen Religionsfonds gehört die Pflege sakraler Gebäude, damit die architektonischen Werke auch für die Zukunft erhalten werden. Nun stellt sich der Religionsfonds als einer von drei Investoren des Solarparks in Schutterwald bei Lahr auf eine weitere Weise in den Dienst künftiger Generationen. Die Idee dazu hatte die Erzdiözese Freiburg, die damit für eine Premiere sorgt: den ersten Solarpark, der mit Hilfe einer kirchlichen Stiftung erbaut wurde.

Das in Waghäusel ansässige Unternehmen Wircon errichtete binnen eines Monats den Solarpark mit 7.500 Solarmodulen auf einer vier Hektar großen Fläche. Mit der Anlage werden pro Jahr rund 1.300 Tonnen des klimaschädlichen CO2 eingespart und damit ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Mit den jährlich produzierten zwei Millionen Kilowattstunden können rund 700 Vier-Personen-Haushalte mit grünem Strom versorgt werden.

Bei diesem nachhaltigen Projekt arbeiten die Stiftungen der Erzdiözese Hand in Hand: Die Hälfte der Fläche ist nämlich im Besitz der Pfarrpfründestiftung, die das Gelände gerne zur Verfügung stellte. Das restliche Areal gehört der Gemeinde Schutterwald. Als Investoren zeichnen neben dem Religionsfonds auch das Siedlungswerk Baden e. V. und das Familienheim Bruchsal e. V.

Am 13. Oktober wurde die Anlage feierlich von Domdekan Andreas Möhrle gesegnet und an die Betreiber übergeben.

Danke an alle Beteiligten!

Förderprojekte des Breisgauer Katholischen Religionsfonds

Kirche, von der Sonne beschienen, Sandstein, vor dunkelblauem Himmel

Hörgenuss im sakralen Raum

Neue Lautsprecheranlage für barocke Pfarrkirche in Schuttern

Kirche, weiß mit rotem Dach

Kleinod der Spätgotik in barockem Gewand

Pfarrkirche St. Verena in Stockach-Mahlspüren rundum erneuert

Geschützt gegen Luftfeuchtigkeit und holzhungrige Hausbockkäfer

Barocke Loreto Kapelle in Stockach erhielt kleines Sanierungs-Update

Barocke Dorfkirche im Hegau lädt wieder zu Hochzeiten, Taufen und Gottesdiensten

St. Margarete in Reute frisch saniert

Blick ins Pfarrhaus, öffentlicher Bereich, Boden braun-schwarzes Schachbrettmuster, hohe weiße Wände

Wo einst Getreidesäcke, Hühner oder Schmalz als Zehntsteuer abgegeben wurden

Frühere Pfarrscheune als Pfarr- und Gemeindehaus

Neu verputzt und feingemacht

Kaplaneigebäude von St. Margarethen in Waldkirch frisch saniert

Es tönt wieder voll über der Stadt

Größte Glocke im Villinger Münster aufwändig repariert

Das erste Mal wirklich sicher

St. Petronilla in Endingen am Kaiserstuhl vor Einsturz bewahrt

Trostspendende Kapelle brauchte selbst Hilfe

Lourdeskapelle in Herbolzheim-Bleichheim außen und innen saniert

Barockgemälde leuchten im neuen Glanz

Innenleben von St. Martin komplett saniert

Vom Bruderhaus zum beliebten Ausflugsziel

Schloss-Café Freiburg – beliebtes Ausflugsziel umfassend saniert

Schöner Klang braucht Stabilität

Stabile Balken für historischen Glockenstuhl in Breisach

Stiftungen der
Erzdiözese Freiburg

Postanschrift:
Schoferstr. 2
79098 Freiburg

Dienststelle Freiburg
Bismarckallee 14
79098 Freiburg
Tel. +49 761 2188-914
stiftungen@ordinariat-freiburg.de

Dienststelle Heidelberg
Eisenlohrstraße 8
69115 Heidelberg
Tel. +49 6221 9001-0
info-hd@ordinariat-freiburg.de