Ausschnitt aus einem Flyer in orangen und lila Farben. Wie bei einer Trapeznummer im Zirkus strecken zwei schemenhafte Figuren sich fast die Hände entgegen, um sich aufzufangen.

Eine Berührung ist immer etwas Besonderes. Nähe, Geborgenheit oder Vertrauen können entstehen oder aber Abwehr. Berührung kann körperlich sein oder über Musik, Worte, Tanz, Stimmen oder Begegnung entstehen. Dieser Vielfalt will eine künstlerische Installation in der Stiftskirche Baden-Baden während der Fastenzeit nachzuspüren. Vier unterschiedliche, in der Luft schwebenden Menschenpaare von Anja Schwarz-Düser und Matthias Koffler laden zu emotionalen, sinnlichen und spirituellen Begegnungs- und Berührungsmomenten ein. Die verspiegelten Figuren werden mit textlichen Impulsen zu Leben – Glaube – Liebe – Hoffnung begleitet. Die Installation ist der diesjährige Beitrag der Reihe „Aschermittwoch der Künstlerinnen und Künstler“ der Erzdiözese Freiburg.

Die Erzbischof Hermann Stiftung fördert dieses Kunstprojekt.